Do you really know me?
God:
How do you know? Are you serious? Have faith, Julia.
Me:
I have faith.
God:
I always pray for more faith.
Me:
I do not pray.
God:
Prayer is good for your soul.
Me:
No, it's not.
God:
Yes it is.
Me:
No, it's not.
God:
Don't argue with me.
Me:
It's definitly not.
God:
Cats is definitly not? it is?
Me:
Huh? You talk shit.
God:
What? Thanks for your criticism, Julia.
Me:
No problem.
God:
Should there be a problem?
Me:
I don't know.
God:
Me either.


----------------------------------


Me:
I don't like god.
God:
What do you like?
Me:
I like cats.
God:
They have their own minds.
Me:
Yes.
God:
Blimey.
Me:
Huh?
God:
What?
Me:
Dunno.
God:
Me either.
Me:
lol
God:
I'm glad you find this amusing.
Me:
Me too, God.
I'm glad we agree, god. Three what?
Me:
Three humpers!
God:
Just three?
Me:
Yep.


-----------------------------------


God:
Do you prefer books or TV?
Me:
I prefer books.
God:
Perhaps you are a Category C client.
Me:
A what?!
God:
" Perhaps you are a Category C client."? A what?
Me:
-.- You are stupid.
God:
I will remember you said that when robots take over the World.
4.12.07 16:28





Ich bin nicht stolz darauf. Ganz und gar nicht. Jeder Atemzug ein Bisschen mehr Knochen, so seicht er auch sein mag.
Es ekelt mich an, aber mein Körper weigert sich, genug zu essen. Und was er verschlingt, setzt sich andernorts an.
Ich finde es ekelhaft, so dünn zu sein.
Ich finde es auch ekelhaft, dass meine Blasenentzündung sich bis in die Nieren hochgefressen hat, und ich kurz vor einer schlimmen Nirenkolik stand.

Jetzt, wenn ich das Bild ansehe, muss ich daran denken, was Sarah schrieb.
Ein perfektes Äußeres zeigt ein perfektes Inneres.
Dieser Satz hat mich ziemlich aufgeregt, weil jeder seine Fehler hat. Perfekt ist nur, wer seine Fehler und seinen Körper annimmt. Was hat schon große Selbstdisziplin mit Perfektion oder einem besonders tollen Charakter zu tun?
Was nützt es einem, wenn man sich nur dann perfekt fühlen kann, wenn andere einem in den Arsch kriechen oder man beliebt ist?

Wie auch immer. Es nervt mich und irgendwo muss ich meine Gedanken ja aufschreiben.
Meine verdammten Nieren tun immer noch weh, aber das geht ja schon seit zwei Wochen so.
Ich kriege immer noch schwer Luft, habe immer noch dröhnende Kopfschmerzen, Magenkrämpfe. Jeder Knochen knackt bei jeder Bewegung, meine Kniescheibe springt hin und her.
Es ist ekelhaft.
Die Rippen, die ich sehe. Ekelhaft, auch die Hüftknocken und die sonderbaren Handgelenke.
Nein, das mag' ich nicht - so kaputt zu sein.
Aber es wird schon wieder, irgendwann geht es bestimmt alles wieder und ich sehe endlich wieder so normal aus, wie früher.

Aber mein Gesicht... Hrm... Es sagen mir immer mehr Leute, dass ich schöne Wangenknochen habe, schöne Augen und einen tollen Mund...

Vielleicht ist da ja tatsächlich was dran.

Jedenfalls baut es mich insofern auf, dass ich weiß, dass noch nicht mein ganzer Körper ein Wrack ist.
Und das ist gut.
6.12.07 12:54


Ich...

... habe sexy Klassenkameraden.
Das habe ich bisher nicht gewusst und irgendwie finde ich es lustig. Hätte nie gedacht, dass dieser Jemand 'so' sexy sein kann. x3

Ich bin so froh, dass Manuel und Katha mir so gut beistehen, wie sie können, während ich ständig krank bin. Das tut gut...
Aber vielleicht sollte ich klarstellen, dass ich nicht magersüchtig bin, wie vielleicht beim letzten Eintrag zu vermuten wäre.


Nein, ich bin krank, an einer schweren Depression und Borderline, sowie starken Nieren- und Blasenschäden. Ich habe mich niemals absichtlich abgehungert, niemals, weil ich mich zu dick fand.
Ich bin glücklich, wenn ich keine körperlichen Leiden mehr habe.
7.12.07 14:13


 [eine Seite weiter]
















Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite Langweile
Archiv
Über...